come & drum

Trommelschule Dülmen

AKTUELL und NEU!

KOSTENLOSE SCHNUPPERSTUNDE:

Für alle fortlaufenden Angebote, egal ob Einzelunterricht (25 min.) oder Gruppe (90 min.)!!!

 

 

VIDEO-LESSONS:

Lehrvideos in professioneller Bild- und Soundqualität zum Lernen und Üben zuhause! So steht der Lehrer jederzeit für Dich zur Verfügung...!

Das Einführungsvideo ist jeweils kostenlos, ebenso das begleitende Notenmaterial.

Folgende Videos sind schon erhältlich:

1. DJEMBE 6 Lessons: jeweils 8,00 Euro, Gesamtpaket 45,00 Euro

2. SNARE-DRUM 7 Lessons: jeweils 5,00 Euro, Gesamtpaket 32,00 Euro

3. TAMBORIM 1 Lesson: 8,00 Euro

Kostproben unter "Videokurse" und auf youtube!

Sebe Kourouma

Sebe KouroumaSebe Kourouma erlag im September 2007 seiner schweren Krankheit. Wir haben ihn mit Musik verabschiedet. Für die Zusammenarbeit mit diesem großen Meister bin ich dankbar. Geh Deinen Weg, Sebe!

Sebe über seinen Lebensweg:

"Ich wurde 1962 als ältester Sohn meiner Eltern Famory und Saran Kourouma in Moriah (Guinea) geboren. Ich gehöre zum Volksstamm der Malinké."

Über die Bedeutung des Trommelns sagte er:

"In einer Gruppe zu trommeln ist für uns ein Ausdruck der Lebensfreude... und durch das Trommeln entsteht Lebensfreude.
Die Trommelmusik wird direkt mit den eigenen Händen gemacht. Die Vibration der Trommeln ist im ganzen Körper zu spüren. Der Herzschlag, der Puls, der Muskeltonus, die Atmung und damit verbunden der Sauerstoffgehalt im Blut verändern sich. Der Spieler erlebt eine Veränderung des Körpergefühls. Alles ist in Bewegung und orientiert sich neu, angestaute Energien werden freigesetzt. "

Sebe lebte den größten Teil des Jahres in Rheine. Er hatte in Guinea eine eigene Gruppe, BENKADI, die auch ohne ihn ganzjährig auf Festen spielte. Die Gruppe bestand aus 15 MusikerInnen - Trommlern, Flötisten, Balaphonisten, Sängern und Sängerinnen, Tänzern und Tänzerinnen.
Außerdem errichtete Sebe zwei Trommelschulen für ausländische Gäste: Eine in der Universitätsstadt Kankan, und eine in seinem Heimatdorf Moriah.